Mehr sehen

Disclaimer

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Begriffsbestimmungen

In diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen werden die nachstehend genannten Begriffe, Namen und Bedeutungen verwendet, wenn nichts anderes angegeben ist:

  • Stan: Markenname, der für alle Formen von Stan-Alarmierung, Ausweitung und Hilfe verwendet wird, die anhand der Alarmierungstechnik und -systematik von die Website von Stan ermöglicht wird; dies sind:
  • Stan the safety staff: interaktive technische Plattform mit Alarmierungs-, Signalisierungs- und Upscalingssystematik, wobei angeschlossene Stan-Organisationen ihre interne betriebliche Erste-Hilfe-Organisation, überwachen, alarmieren und/oder anhand von externen Stan-Rettungsassistenten upscalen, sowie an Rauchmelder und andere Geräte koppeln können.
  • Stan the response team: eine interaktive technische Plattform mit Alarmierungs-, Signalisierungs- und Upscalingssystematik im Rahmen groß angelegter medizinischer Hilfe (GGB – grootschalige geneeskundige bijstand) durch unter anderem den Einsatz von Rettungswagen, Feuerwehr, Rijkswaterstaat (niederländische oberste Straßen- und Wasserbaubehörde) etc. Die Plattform hat den Zweck, ein Upscaling der gesamten Kette an Pflege- und Hilfsdienstleistungen bei schweren Katastrophen schnell, flexibel und kompetenzorientiert vorzunehmen.
  • Stan the CPR network: eine interaktive technische Plattform zur Alarmierung von Stan-Rettungsassistenten mit Wiederbelebungs- und AED-Kompetenzen und Vergrößerung der Überlebenschancen eines Opfers bei einem Kreislaufstillstand in deren direkter Umgebung, indem beim Warten auf die Rettungsdienste bereits mit der Wiederbelebung begonnen werden kann.
  • Stan-Anwendung: eine technische, interaktive Plattform zwecks schneller, flexibler und kompetenzorientierter Alarmierung und Upscaling bei Katastrophen.
  • Stan-Rettungsassistent: eine Person, die mit ihren spezifischen Kompetenzen in der Datei einer der Alarmierungsplattformen von Stan zu dem Zweck geführt wird, sich bei Katastrophen für Hilfeleistungen zur Verfügung stellen zu können, die zu ihren Kompetenzen passen.
  • Katastrophe: eine nicht beabsichtigte, unerwünschte Situation oder ein solches Ereignis, das Einfluss auf das Wohlbefinden, die Sicherheit und/oder die Stabilität von Mensch, Gemeinschaft oder Gesellschaft – kurzum auf die Qualität von Leben und Gemeinwohl – hat.
  • Katastrophenort: ein Ort in der direkten Nähe eines alarmierten Stan-Rettungsassistenten, wo sich eine Katastrophe ereignet oder diese gerade passiert ist. Dabei kann es sich um eine nahegelegene (Pflege-)Einrichtung, Firmengebäude oder einen Ort im öffentlichen Bereich handeln.
  • Einsatzkoordinator: die Person, die am Katastrophenort Stan-Rettungsassistenten betreut und einteilt. Dies kann beispielsweise der Leiter der betrieblichen Erste-Hilfe-Organisation einer Pflege-Einrichtung sein, der den Auftrag hat, im Katastrophenfall die Koordination von Alarmierung, Räumung und/oder Hilfe zu übernehmen.

Artikel 1: Allgemeine Zielsetzungen und Tätigkeiten der Organisation

Stan ist eine technische Plattform, anhand derer Rettungsassistenten während der Arbeitszeit oder in ihrer freien Zeit zu dem Zeitpunkt alarmiert werden, an dem sich in ihrer direkten Wohn- und/oder Arbeitsumgebung eine Katastrophe ereignet (beispielsweise Brand, Überschwemmung oder ein Herzstillstand), womit bezweckt wird, Hilfe während des Wartens auf die Rettungsdienste zu leisten und/oder die Rettungsdienste weiterhin zu unterstützen. Das System kann mittels eines Push-Berichts, einer Sprachnachricht oder eines SMS-Berichts einen oder mehrere angeschlossene Rettungsassistenten alarmieren und zu unterstützender Hilfeleistung aufrufen (zum Beispiel Hilfe bei der Evakuierung von Menschen). Ein solcher Aufruf kann manuell anhand einer mit Stan verbundenen Einrichtung erfolgen, kann jedoch ebenfalls vollständig automatisch von der zentralen Leitstelle, unter Bezugnahme auf einen 112-Aufruf, erfolgen. Die Stan-Alarmierung kann sowohl tagsüber als auch nachts erfolgen – dies hängt von der Verfügbarkeit ab, die Sie als Stan-Rettungsassistent angeben.

Die durchschnittliche Erscheinungszeit der Rettungsdienste ist von Gebiet zu Gebiet unterschiedlich und kann sich erhöhen, wenn Gebiete eine geringere Bevölkerungsdichte aufweisen. Zugleich erfordern Katastrophen ein sehr schnelles Eingreifen, so dass Eskalationen vermieden werden können und die Sicherheit der umstehenden Personen gewährleistet werden kann. Die direkte oder innerhalb weniger Minuten schon mögliche Antizipation, indem mit Evakuieren, Löschen, Intervenieren, Wiederbeleben oder der Leistung von Erster Hilfe begonnen wird, kann die Auswirkung und/oder die Folgen einer Situation abschwächen und unnötige Opfer vermeiden. Das Alarmierungssystem von Stan spart kostbare Zeit und kann dafür sorgen, dass professionelle Rettungsdienste schneller und zielgerichteter mit der Bekämpfung der Katastrophe und/oder der De-Eskalation der Situation beginnen können. Schnelles Auftreten und Upscaling bei Katastrophen im öffentlichen Bereich kann zur Einschränkung unterminierender Kriminalität und/oder dem Gefühl von sozialer Sicherheit beitragen. Durch einen schnellen Beginn der Evakuierung unter Leitung des führenden betrieblichen Erste-Hilfe-Verantwortlichen einer Einrichtung kann vermieden werden, dass Menschen unnötigerweise zu Opfer werden. Der Stan-Rettungassistent mit den geeigneten Kompetenzen für den Umgang mit dem Ereignis wird dann, während der Wartezeit auf die Ankunft der professionellen Rettungsdienste, aufgerufen zu assistieren.

Artikel 2: Anwendbarkeit

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Anmeldung, Alarmierung und die Tätigkeiten eines jeden Stan-Rettungsassistenten mit seiner eigenen Einsetzbarkeit und wertvollen Kompetenz(en).

Artikel 3: Geistiges Eigentum

Nach der Anmeldung dürfen Sie sich als Stan-Zivilrettungsassistent profilieren, vorausgesetzt, dies dient dem allgemeinen gesellschaftlichen Interesse auf dem Gebiet der Verbesserung der Zivilhilfe. Geistige Eigentumsrechte sowie das Nutzungsrecht der Marke Stan sind und bleiben in Besitz (sind und bleiben das Eigentum) von Stan BV.

Artikel 4: Datenschutz

  1. Wenn Sie sich als Zivilrettungsassistent anmelden möchten, können Sie sich selbst auf der Website  von Stan eintragen, wobei bestimmte personenbezogene Daten erfragt werden. Stan behandelt alle personenbezogenen Daten in Ihrem Profil sorgfältig und hält sich an das niederländische Gesetz zum Schutz der personenbezogenen Daten (Wet bescherming persoonsgegevens – Wbp).
  2. Stan erfragt und verarbeitet ausschließlich Informationen, die zur Lieferung, Entwicklung und Verbesserung unserer eigenen Dienstleistungen erforderlich sind, wobei wir das niederländische Gesetz zum Schutz personenbezogener Daten (Wet bescherming persoonsgegevens – Wbp) einhalten.
  3. Die Art der personenbezogenen Daten, die wir verarbeiten, die Weise, in der wir dies tun und die Weise, in der wir diese Informationen gegen den Erhalt seitens Dritter schützen, haben wir sorgfältig registriert, so wie diese im öffentlichen Melderegister der niederländischen Behörde für personenbezogene Daten enthalten sind.
  4. Stan unterhält in einer Reihe von Gemeinden eine Partnerschaft mit regionalen Organisationen, die sich für das öffentliche Interesse einsetzen – ebenso wie Stan dies ebenfalls tut. Das kann beispielsweise eine AED-Vereinigung sein.
  5. Diese Stan-Partner verfügen über einen ‚Admin User-account‘ mit eingeschränkten Zugangs- und Verwaltungsrechten im Hinblick auf ausgewählte Daten aus dem Rettungsassistentenbestand von Stan. Innerhalb dieser digital geschützten Umgebung führen sie ausschließlich die für die Partnerschaft erforderlichen Verwaltungsaufgaben aus.
  6. Wenn eine Stan-Partnerorganisation in Ihrem Gebiet tätig ist, wird diese Organisation die Daten Ihrer Anmeldung verwalten.
  7. Partnerstiftungen von Stan schließen einen Partnervertrag, in dem sie erklären, dass sie alle gesetzlichen Bestimmungen einhalten werden, die sich aus dem niederländischen Gesetz zum Schutz von personenbezogen Daten (Wet bescherming persoonsgegevens) ergeben.
  8. Wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Anmeldung mit den dazugehörigen Daten von einer regionalen Partnerorganisation verwaltet wird, schicken Sie uns bitte eine E-Mail, indem Sie das Kontaktformular auf unserer Website ausfüllen.
  9. Stan sorgt dann dafür, dass Dritte Sie als Stan-Rettungsassistent nicht persönlich identifizieren können.
  10. Bei Ihrer Anmeldung als Rettungsassistent überprüfen und verarbeiten wir Ihre Daten. Dies gilt ebenfalls für die von Ihnen genannten Zeugnisse. Sie sollten in diesem Zusammenhang beispielsweise an Ihr betriebliches Erste-Hilfe-Zeugnis (dessen Gültigkeit) oder an Ihre Erste-Hilfe-Bescheinigung, Ihren Wiederbelebungskurs oder die Nachsorge sowie die Unterstützung denken, wenn Sie für die Zivilhilfe eingeteilt sind.
  11. Bei Ihrer Anmeldung als Stan-Rettungsassistent nennen Sie Ihre möglichen Einsatzzeiten. Diese Informationen sind erforderlich, so dass bei einer Katastrophe die richtigen Rettungsassistenten aufgerufen werden. Die von Ihnen genannten Standortdaten (und bei Nutzung der App die automatisch verarbeiteten Standortdaten) sorgen dafür, dass nur die Zivilrettungsassistenten, die sich in der direkten Umgebung der Katastrophe befinden, alarmiert werden.
  12. Die Anwendung von die Website von Stan, die Sie als Stan-Rettungsassistent auf Ihrem Smartphone installieren können, sorgt dafür, dass die Stan-Plattform Stan-Rettungsassistenten, auf der Grundlage der verarbeiteten Standortdaten, sehr zielgerichtet alarmieren kann, die sich in der direkten Umgebung einer Katastrophe befinden.
  13. Solange Sie bei der Anwendung eingeloggt bleiben, findet ein Monitoring Ihres Standort statt. Wenn Sie sich ausgeloggt haben oder die Anwendung gelöscht haben, stoppt dieser Monitoring-Prozess direkt.
  14. Einzig und allein, wenn Sie eingeloggt sind und die Funktion ‚verfügbar‘ eingeschaltet haben, wird Ihre Position weitergegeben und, wenn erforderlich, für eine zielgerichtete Stan-Alarmierung im Falle einer Katastrophensituation aktualisiert.
  15. Wir bewahren nur den zuletzt bekannten Standort der Standortdaten, die automatisch verarbeitet werden, solange Sie eingeloggt sind. Sobald Sie sich abmelden, stoppt das Monitoring automatisch und werden Ihre Daten nicht mehr bewahrt.
  16. Nur wenn dafür im Voraus eine explizite Genehmigung vorhanden ist, werden personenbezogene Daten zu anderen Zwecken als den in Artikel 1 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen genannten Tätigkeiten, der Versendung des Newsletters, für unsere eigenen internen Forschungszwecke oder um Sie anderweitig zu informieren, verwendet.
  17. Im Falle einer tatsächlichen Stan-Alarmierung verwenden wir Ihre personenbezogenen Daten, um Nachsorge und Betreuung bieten zu können. Dies hängt von dem Ausmaß ab, in dem die Stan-Alarmierung in Ihrem Fall zum Einsatz geführt hat.
  18. Sie können sich vom Newsletter abmelden, indem Sie den Link im unteren Bereich des Newsletter anklicken.
  19. Die Einloggdaten, die bei der Anmeldung ausgegeben werden, sind personengebunden. Es ist wichtig, dass Sie diese sorgfältig aufbewahren und diese nicht mit Dritten teilen oder sie an diese übertragen.
  20. Stan überträgt die Daten von Stan-Rettungsassistenten, abgesehen davon, wenn dies erforderlich ist, die Tätigkeiten auszuführen, für welche die Daten gesammelt worden sind, ohne die ausdrückliche Genehmigung des Rettungsassistenten nicht an Dritte.

Artikel 5: Anmeldung als Stan-Rettungsassistent

  1. Sie können sich über die Website von Stan anmelden und eintragen, wodurch Sie diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptieren.
  2. Sie können bei Ihrer Anmeldung unterschiedliche Kompetenzen aufnehmen. Dazu gehören:
    • Zertifikat für betriebliche Erste Hilfe (BHV);
    • Zertifikat für Brand und Evakuierung;
    • Zertifikat für Wiederbelebung und AED;
    • Zertifikat für Erste Hilfe (EHBO);
    • Lebensrettendes Handeln (LRH).
  3. Die Informationen liefern Sie nach bestem Wissen und Gewissen bei Ihrer Anmeldung als Stan-Zivilrettungsassistent. Sie tragen nicht absichtlich Falschinformationen über anerkannte Zeugnisse und Zertifikate ein, die nur nach Schulung und dazugehöriger Prüfung ausgestellt werden.

Artikel 6: Alarmierung und Einsatz von Stan-Rettungsassistenten

  1. Sie werden möglicherweise per SMS und/oder App-Alarmierung aufgerufen, wenn Sie sich in einem (Sicherheits)gebiet aufhalten, in dem die jeweilige Zentrale für ambulante Hilfe und Stan einen Kooperationsvertrag abgeschlossen haben.
  2. Sie werden möglicherweise alarmiert, wenn Sie die Stan-App benutzen und in einem anderen Gebiet ‚verfügbar‘ sind, es sei denn, dass Sie sich auf der Grundlage Ihres Standorts in der Nähe einer Katastrophe befinden.
  3. Wenn Sie die Stan-App benutzen, Bluetooth aktiviert ist und Sie ‚verfügbar‘ sind, können Sie von Stan-Meldern (beacons) in (der direkten Umgebung) einer mit Stan verbundenen Einrichtung signalisiert werden. Dies können ein Krankenhaus, eine Schule oder Pflegeeinrichtung oder eine Katastrophe sein.
  4. Wenn Sie alarmiert werden, teilen Sie mit, ob Sie zur Katastrophe hin kommen oder nicht und danach machen Sie sich, bei einer positiven Reaktion, schnellstmöglich auf den Weg zum Katastrophenort, um Unterstützung zu leisten.
  5. Wenn eine ausreichend Zahl Stan-Rettungsassistenten auf dem Weg sind, folgt ein Abmeldebericht für die übrigen Rettungsassistenten.
  6. Wenn Sie sich als Zivilrettungsassistent angemeldet haben, können Sie 24 Stunden pro Tag, 7 Tage pro Woche alarmiert werden. Gibt es Zeitpunkte, an denen Sie nicht alarmiert werden möchten? Ändern Sie dann Ihren Status ganz problemlos mit einem (1) Druck auf den Knopf, indem Sie den Statusknopf von ‚Verfügbarkeit ein‘ auf ‚Verfügbarkeit aus‘ verschieben.
  7. Stan ist ein freiwilliges System. Sie behalten jederzeit selbst das Recht, nicht auf den Aufruf zu reagieren. Möchten oder können Sie keine Hilfe leisten, dann erscheinen Sie nicht bei der Katastrophe. Auch können Sie sich zu jedem gewünschten Zeitpunkt wieder abmelden. Ihre Daten werden dann vollständig gelöscht.
  8. Als Stan-Rettungsassistent sind Sie selbst für die Beurteilung verantwortlich, ob Sie in der Lage sind, auf einen Aufruf zu reagieren und Hilfe zu leisten. Natürlich gilt, als Beispiel, jedoch nicht auf dieses beschränkt, dass Sie als Rettungsassistent nicht in der Lage sind, auf einen Aufruf zu reagieren, wenn Sie Betäubungsmittel bzw. Mittel, die das Reaktionsvermögen beeinflussen (können), einnehmen, wenn Ihre psychische Situation dies nicht zulässt oder bei anderen Umständen mit der gleichen Wirkung.
  9. Stan übernimmt keinerlei Haftung bzw. Verantwortung in Bezug auf die in Absatz 8 genannte Beurteilung, ob Sie in der Lage sind, auf einen Aufruf zu reagieren oder Hilfe zu leisten.
  10. Es werden per Katastrophe, wenn möglich bzw. erforderlich und verfügbar, mehrere Stan-Rettungsassistenten gleichzeitig alarmiert.
  11. Wenn Sie aufgerufen werden und auf dem Weg zur Katastrophe sind, halten Sie sich bitte stets an die geltenden gesetzlichen Vorschriften. Vor allem die Datenschutzvorschriften (wozu der Datenschutz von evakuierten Menschen oder Opfern zählt) und die Verkehrsvorschriften müssen jederzeit eingehalten werden.
  12. Sorgen Sie dafür, dass Sie selbst keine gefährlichen Situationen verursachen.
  13. Sorgen Sie dafür, dass Sie sich selbst nicht in gefährliche Situationen bringen.
  14. Stan möchte nur dann Rettungsassistenten einsetzen, wenn dies zu verantworten ist. Sie werden nur bei Katastrophen alarmiert und eingesetzt, die zu Ihren eigenen Kompetenzen passen sowie in Situationen, die als sicher gelten.
  15. Die in Absatz 14 beschriebenen Rahmenbedingungen für Alarmierung und Einsatz werden dadurch eingehalten, dass die Stan-Alarmierungstechnik eine kompetenzorientierte Alarmierung ermöglicht.
  16. Im Hinblick auf die Sicherheit wird stark davon abgeraten, dass Sie einen PKW benutzen. Die jeweilige Adresse der Katstrophe befindet sich so in der Nähe, dass die Fortbewegung zu Fuß oder per Fahrrad am sichersten und schnellsten ist.

Artikel 7: Kosten

Stan erstattet keine Unkosten oder Reisekosten oder irgendwelche anderen, dem Stan-Rettungsassistenten entstandenen Kosten.

Artikel 8: Knowhow der Rettungsassistenten

Sie benötigen kein spezifisches Knowhow und keine spezifische Ausbildung, wenn Sie bei Stan mitmachen möchten. Sie brauchen nur hilfsbereit und engagiert zu sein. Jede medizinische und/oder Rettungskompetenz, über die Sie verfügen, dürfen Sie bei Ihrer Anmeldung über die Website von Stan angeben.

Artikel 9: Verantwortlichkeit, Haftung, Gewährleistung und Versicherung

  1. Stan ist, zwecks der Ausführung der Alarmierung und der Ermöglichung des Einsatzes von Zivilrettungsassistenten, für ein gutes Funktionieren der Technik verantwortlich.
  2. Wenn Sie als Stan-Rettungsassistent am Katastrophenort ankommen, werden Sie vom, im Namen einer Organisation (oder einer Einrichtung) auftretenden Einsatzkoordinator betreut. Sie können Ihre medizinischen und/oder Rettungskompetenzen dieser Person direkt mitteilen.
  3. Während Ihres Einsatzes haben Sie als Stan-Rettungassistent die Pflicht, den Anweisungen und Instruktionen des Einsatzkoordinators am Katastrophenort Folge zu leisten.
  4. Wenn Sie sich als Stan-Rettungsassistent einsetzen, müssen Sie Sorgfalt und Vorsicht walten lassen, nicht unrechtmäßig handeln und die Sorgfalt walten lassen, die ein durchschnittlich wachsamer, vorsichtiger und kompetenter Rettungsassistent unter vergleichbaren Umständen hätte walten lassen. Darin besteht Ihre Verantwortlichkeit.
  5. Während Ihres Einsatzes als Stan-Rettungsassistent sind Sie stets zivilrechtlich versichert, wenn durch Sie am Katastrophenort ein, wie in den Artikeln 9.6, 9.7, 9.8 und 9.9 genauer beschrieben, Schaden entsteht.
  6. Mit Stan verbundene Organisationen, wie (Pflege-)Einrichtungen, besitzen eine Betriebshaftpflichtversicherung, die sowohl den durch eigene Mitarbeiter verursachten Schaden als auch den von möglicherweise in der Organisation anwesenden Rettungsassistenten von Stan deckt.
  7. Mit Stan verbundene Gemeinden haben eine kollektive Versicherung für ehrenamtliche Personen, die, unter gewissen Bedingungen, unter anderem Deckung für die Haftung von Ehrenamtlichen (wie Rettungsassistenten von Stan) bietet, die durch ihre Arbeit selbstlos dem öffentlichen Interesse in unserer Gesellschaft dienen.
  8. Stan hat eine Haftpflichtversicherung zwecks der Deckung von, aus dem Handeln von Stan-Rettungsassistenten entstehenden Risiken abgeschlossen, wodurch ein Schaden während der direkten Ausführung von Rettungstätigkeiten in Folge der Alarmierung entstanden ist.
  9. Die Haftung von Stan beschränkt sich in jedem Fall auf den Betrag, den Stan von seiner Versicherung im jeweiligen Fall erstattet bekommt, der um den Selbstbehalt von Stan erhöht wird.

Artikel 10: Geltendes Recht und Streitigkeiten

Für alle Verträge, die mit Stan abgeschlossen werden und bezüglich derer diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten, gilt das niederländische Recht. Hinsichtlich aller Streitigkeiten, die sich aus solchen Verträgen ergeben, ist das Gericht in Almere (Niederlande) zuständig.

Artikel 11: Änderungen und Hinterlegung

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen können von Stan geändert werden und werden auf der Website veröffentlicht. Sollte eine Änderung in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen einen negativen Effekt auf Ihren Einsatz als Stan-Rettungassistent haben, dann werden wir Sie selbstverständlich diesbezüglich informieren. Wir empfehlen, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen regelmäßig auf der Website zu lesen.

Diese Allgemeine Geschäftsbedingungen sind bei der niederländischen Industrie- und Handelskammer hinterlegt.

Artikel 12: Abmeldung

Wenn Sie Ihre Eintragung beenden möchten, können Sie sich auf Ihrem eigenen Account einloggen und über ‚Profil bearbeiten‘ auf ‚Account löschen‘ klicken.

Artikel 13: Fragen und Bemerkungen

Haben Sie noch Fragen, Beschwerden oder Bemerkungen, so können Sie sich mittels des auf unserer Website befindlichen Kontaktformulars mit Stan in Verbindung setzen, wo Sie ebenfalls unsere übrigen Kontaktdaten finden.